Anwendungsbeispiele

Reibschweißen

Das Reißbschweißverfahren

Reibschweißen senkt Fertigungskosten

Das Reibschweißen ist eines der sichersten Verbindungsverfahren für die moderne Massenfertigung.

Es nimmt somit in vielen industriellen Fertigungsbereichen einen festen Platz ein, wobei seine Einsatzmöglichkeiten zur Verbindung von Metallen aller Qualitäten und unterschiedlichster Abmessungen bis heute noch nicht voll genutzt sind. Im Prozess des Reibschweißens wirkt sich der Einfluss der leicht steuer- und messbaren Werte (Drehzahl, Druck, Zeit) vorteilhaft aus. Diese Größen bestimmen beim Ablauf des Verfahrens die Auslösung und den Abschluss des Schweißprozesses, ­wodurch Reibschweißverbindungen mit hohem, leicht reproduzierbarem Qualitätsstandard gewährleistet ­werden.

Voraussetzung für ein Bauteil, das sich zum Reibschweißen eignet, ist zumindest eine drehsymmetrische Rotationsebene. Das DVS-Merkblatt 2909 »Reibschweißen von metallischen Werkstoffen« enthält in Teil 3 wert­volle Hinweise für die Entwicklung, Konstruktion und Fertigung.

Der Zwang zur Rationalisierung der Fertigung und zur immer kostengünstigeren Herstellung der Werkstücke erfordert bereits bei der ­Konstruktion, dass neue Fertigungsverfahren mit einbezogen werden. Eine große Anzahl schwierig ge­formter Werkteile wurde bisher mit ­hohem Aufwand durch Urformen, Umformen und Spanen hergestellt. Durch konstruktive Zerlegung der Teile in einfache Wellenabschnitte, welche getrennt bearbeitet und durch Reibschweißen zusammengefügt werden, erhält man jetzt einfache Arbeitsabläufe, wodurch die Herstellungskosten für Halb­zeuge gesenkt werden.

Seit mehreren Jahren wird das Reibschweißen als Dienstleistung von Lohnreibschweiß-Betrieben ange­boten. So erhalten auch Klein- und Mittelbetriebe die Möglichkeit, ohne Kapitalbindung und ohne eigenes Know-how die Vorteile des Reibschweißens zu nutzen.

PDF-Datei

Klaus Raiser GmbH & Co. KG

Getreu unserem Motto »Die Fähigkeit zu verbinden« – verbinden wir nicht nur Teile und Technologien, sondern gehen auch Verbindungen mit Menschen und anderen Firmen ein.

Klaus Raiser GmbH & Co. KG
Technologie + Teile

Zeppelinring 6
71735 Eberdingen (Hochdorf)

Telefon +49 7042 / 88105-0
Telefax +49 7042 / 88105-39
Email: info@raiser.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen